Feature 1 Minute 13 März 2020

Gasthaus Jakob: neuer MICHELIN Stern mitten im Bayerischen Wald

Eine authentische, sympathisch-familiäre Adresse, die hohes Niveau mit angenehmer Bodenhaftung mischt.

1 MICHELIN Stern 2020 Guide MICHELIN Deutschland

Ländlich, familiär und besternt

Das hätte sich das 250 Jahre alte Gasthaus wohl nicht träumen lassen, dass es mal mit seiner Küche Gourmets in diese ländliche Abgeschiedenheit locken würde. Mitten im Bayerischen Wald und abseits touristischer Trampelpfade steht an einer Straßengabelung ein rustikales kleines Häuschen, in dem man kulinarisch einen echten Coup gelandet hat.
Gelungen ist das einem familiären Team in Gestalt eines engagierten jungen Dreiergespanns: Inhaber und Küchenchef Michael Ammon, seine Lebensgefährtin und Restaurantleiterin Mona Haka sowie sein Bruder Andreas Ammon, seines Zeichens Sommelier. Für seine modern inspirierte klassische Küche bekam Michael Ammon im Guide MICHELIN 2020 nun einen Stern.

1ab934d1-3d6f-4086-89d5-6682a5651479-klein.jpg

Von Kaffee und Kuchen zu Sterneküche

Passend zur idyllischen Lage im Bayerischen Wald diente das Lokal ursprünglich als Ausflugsgaststätte, die nicht zuletzt von Wanderern gerne für Kaffee und Kuchen angesteuert wurde. Im Sommer 2016 verschlug es den aus dem oberfränkischen Selb stammenden Michael Ammon in die kleine Gemeinde Perasdorf zwischen Regensburg und Deggendorf. Der ausgebildete Restaurantfachmann und Koch – Letzteres erlernte er übrigens im Sternerestaurant „Landhaus Feckl“ in Ehningen – erfüllt sich hier den Traum vom eigenen Restaurant. 

Seiner großen Leidenschaft fürs Kochen, seinem Talent und seinem Ehrgeiz ist es zu verdanken, dass sich das traditionelle Wirtshaus zu einer echten Feinschmeckeradresse gemausert hat. Und das ist nicht übertrieben, betrachtet man die handwerklich sehr geschickt und mit modernem Touch zubereiteten Gerichte. Da sind Jakobsmuscheln mit Belugalinsen, Lardo und grünem Apfel oder rosa Kalbsrücken mit Steinpilzen und wildem Brokkoli nicht die einzigen Beispiele. Neben der „schönen Balance“ und den „gelungen kombinierten Texturen“ loben die Michelin Inspektoren auch die überaus fairen Preisen – auf hochwertige Produkte muss man dennoch nicht verzichten!

Service mit Charme und Know-how

Fester Bestandteil des eingespielten “Jakob”-Teams ist neben Michael Ammon auch dessen Partnerin Mona Haka, die sich aufmerksam und auf natürliche, ausgesprochen charmante Art um die Gäste kümmert. An ihrer Seite der Dritte im Bunde: Michaels Bruder Andreas Ammon, der Sie als gelernter Sommelier ebenso herzlich mit fundiertem Weinwissen berät und eine passende glasweise Weinbegleitung zum Menü empfiehlt.

8d21d714-1590-4dee-8935-01fe640df23e-klein.jpg

Rustikal trifft auf modern

Hinter der rustikalen Holzfassade hat man bewusst ein Stückchen Gastwirtschaft-Charakter bewahrt und mit einer frischen modernen Note aufgepeppt. Das Ergebnis ist eine hübsche Mischung aus viel Holz, klaren Formen und liebenswerter dezenter Deko – da ist Ihnen eine richtig gemütliche Atmosphäre gewiss. Im Sommer wird so mancher draußen seinen Lieblingsplatz finden, denn hier gibt es eine schöne Terrasse samt lauschiger Laube.

Kurzum: Eine authentische, sympathisch-familiäre Adresse, die hohes Niveau mit angenehmer Bodenhaftung mischt.

Illustration: Gasthaus Jakob © Michael Ammon

Sie möchten sehen welche Restaurants in Deutschland noch neu mit Stern ausgezeichnet sind ? Klicken Sie hier. 

Feature

Entdecken Sie weitere Stories, die Sie bestimmt gerne lesen werden

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erster alle Neuigkeiten rund um den Guide MICHELIN
Abonnieren
Folgen Sie dem Guide MICHELIN in den sozialen Netzwerken für Neuigkeiten und Hintergrundinformationen.