Nachhaltige Gastronomie 1 Minute 29 Juli 2020

Ehrliche regionale Küche seit über 30 Jahren – das gibt es in „Auers Schlosswirtschaft“ im oberbayerischen Neubeuern

Dass das malerische kleine Neubeuern südlich von Rosenheim auch kulinarisch längst kein Geheimtipp mehr ist, ist nicht zuletzt dem regionalen und nachhaltigen Konzept von „Auers Schlosswirtschaft“ zu verdanken

Guide MICHELIN Deutschland Nachhaltigkeit Sustainability

Kochen ohne Firlefanz und ganz auf das Produkt bezogen

…darauf legt Betreiberin und Küchenchefin Astrid Hilse großen Wert. Denn nur wo das Produkt im Mittelpunkt steht, wo ausgesuchte Zutaten sauber, ehrlich und ohne Schnickschnack zubereitet werden, nur da können auch deren Frische und Qualität zur Geltung kommen. Vom Bio-Gemüse über den Fisch bis zum Wild, man verwendet saisonale Erzeugnisse aus der Umgebung und kennt seine Lieferanten, das bringt neben einem vertrauensvollen Verhältnis auch kurze Transportwege mit sich. Denn auch artgerechter Umgang mit den Tieren sowie umweltbewusstes Handeln in allen Bereichen gehören zur nachhaltigen „Schlosswirtschaft“-Philosophie. „Jedes Produkt, das uns die Natur schenkt, ist für uns die ideale Basis für ein individuelles und persönlich geprägtes Gericht mit dem besonderen Augenmerk auf regionale Herkunft und Saisonnähe“ - ein Leitsatz, hinter dem das Team voll und ganz steht und das sich u. a. im gebratenen Forellenfilet mit Spitzkraut, Trockentomaten und Rosmarinkartoffeln oder auch im Rhabarber-Crumble mit Salzbutter-Karamelleis widerspiegelt. Für Gemüse hat Astrid Hilse ein besonderes Faible, da freut sie sich auch über jeden Vegetarier und Veganer unter ihren Gästen - und die kommen auch gerne mal von weiter her!

Wie wurde „Auers Schlosswirtschaft“ zu dem, was sie heute ist?

Schon jahrhundertelang gibt hier das Schankrecht. Auf den „Kielschneiderwirt“ a. d. 17. Jh. folgte 1877 ein Gartensalettl nebst Biergarten und Eiskeller, eröffnet von Johann Auer jun., dem Gründer des „Auerbräu“ in Rosenheim (die dort gebrauten Biere bekommt man in der „Schlosswirtschaft“ natürlich auch). Seit März 1987 ist Astrid Hilse Betreiberin und Küchenchefin des Gasthauses. Von Anfang an mit von der Partie ist Restaurantleiter Christian Conrad. Auch nach über 30 Jahren vollem Engagement ist man hier kein bisschen müde! Bei all dem Einsatz für gute regionale Küche und umweltbewusstes Arbeiten verwundert es nicht, dass „Auers Schlosswirtschaft“ seit Jahren im Guide MICHELIN mit dem Bib Gourmand ausgezeichnet ist und zudem auf der Website das MICHELIN Nachhaltigkeits-Emblem trägt.

Auers Schlosswirtschaft © Astrid Hilse/Auers Schlosswirtschaft
Auers Schlosswirtschaft © Astrid Hilse/Auers Schlosswirtschaft

Und wie sieht’s hier aus?

Bewusst schlicht gehalten, mit blanken Holztischen und rustikaler Note, so passt die Einrichtung perfekt ins Bild eines bodenständigen Landgasthofs, dazu setzen charmante individuelle Dekorationen liebenswerte Akzente – da beweist die Chefin neben ihrer Leidenschaft fürs Kochen auch noch in Sachen Interieur einen Sinn fürs Detail! Und im Sommer findet man draußen im Wirtsgarten ein hübsches Plätzchen unter schattenspendenden Bäumen. Ob im Lokal oder im Freien, man fühlt sich wohl! Und dass man zudem noch herzlich umsorgt wird, trägt natürlich auch seinen Teil dazu bei.

Fazit: Hochwertige Produkte, frisch und saisonal, nachhaltig erzeugt und häufig in Bio-Qualität - was braucht ein gutes Essen mehr?


Illustration:  © Guide MICHELIN

Nachhaltige Gastronomie

Entdecken Sie weitere Stories, die Sie bestimmt gerne lesen werden

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erster alle Neuigkeiten rund um den Guide MICHELIN
Abonnieren
Folgen Sie dem Guide MICHELIN in den sozialen Netzwerken für Neuigkeiten und Hintergrundinformationen.