Portrait 1 Minute 08 Dezember 2020

Fünf Fragen an... Sascha Stemberg, Restaurant Haus Stemberg

Sie wollten schon immer einmal ein bisschen mehr über die besten Köchinnen und Köche des Landes erfahren? In der Reihe "Fünf Fragen an..." stellen wir bekannten Persönlichkeiten von im Guide MICHELIN ausgezeichneten Restaurants fünf Fragen zu ihrem Beruf und ihren Erlebnissen in der faszinierenden Welt der Sternegastronomie.

Interview 1 MICHELIN Stern Sascha Stemberg

Für diese Ausgabe von „Fünf Fragen an…“ kamen wir mit Sascha Stemberg ins Gespräch. Als Chef des Restaurants Haus Stemberg bietet er mit seiner Küche eine gelungene Kombination aus Klassik und Moderne, gepaart mit regionalen und internationalen Einflüssen, die in der aktuellen Ausgabe 2020 mit 1 MICHELIN Stern ausgezeichnet ist.


1. Erklären Sie und uns doch kurz Ihren Werdegang:

Nach meiner schulischen Laufbahn habe ich 1996 meine Kochausbildung im Gasthof Kuhs (traditionell bürgerlich) in Heiligenhaus begonnen.
Die Ausbildung durfte ich verkürzen und mich dann im Jahr 1999 auf den weiteren Weg machen.
Darauf folgten Stationen bei Günther Scherrer im Victorian (1 MICHELIN Stern), Peter Nöthel im Hummerstübchen (2 MICHELIN Sterne). Danach folgten Stages bei Hans Peter Wodarz in seinem Pomp Duck and Circumstances und bei der Confiserie Maushagen, ebenfalls in Düsseldorf.
Im Jahr 2003 bin ich aufgrund einer Erkrankung meines Vaters in den elterlichen Betrieb, wo ich dann auch geblieben bin.
2005 wurde ich Küchenchef und 2015 gemeinsam mit meiner Ehefrau Coren Stemberg zum Inhaber.


2. Zuhause esse ich am liebsten..., weil...

Mein absolutes Lieblingsgericht ist Cordon Bleu vom Kalb, aber meistens bleibt es bei Nudeln, da wir zwei kleine Kinder haben. Vor Corona sind wir auch wahnsinnig gerne mit den Kids an unseren Ruhetagen bei Kollegen zum Essen gewesen!


3. Gibt es ein Kochbuch, auf das Sie immer wieder zurückgreifen oder aus dem Sie sich Inspiration holen?

Ich habe über die Jahre über 800 Kochbücher gesammelt, das war immer schon eine Leidenschaft von mir. Früher habe ich die großen Kollegen immer bestaunt, über die Jahre sind zu den meisten tolle Freundschaften entstanden. Kochbücher bringen mich oft runter und dienen zur Inspiration oder einfach mal zum Überdenken. Ich bin ein großer Fan von alten Witzigmann- und Haas-Büchern mit traditionellem Handwerk, weil ich ja auch mein Handwerk bei klassischen Chefs gelernt habe! Aber genau so gerne mag ich meine Bücher vom Hangar 7 oder alle Bände von meinem Freund Christian Bau - ich liebe sein Essen und seinen Ansatz der Perfektion, vor allem im Geschmacksbild!

Confierte Kirschtomaten, geflämmte rote Wildgarnelen, Passionsfrucht und roter Garnelen-Currysud - Foto: © Sascha-Perrone
Confierte Kirschtomaten, geflämmte rote Wildgarnelen, Passionsfrucht und roter Garnelen-Currysud - Foto: © Sascha-Perrone

4. Wie verbringen Sie Ihre Freizeit, wenn Sie gerade nicht kochen? Haben Sie ein Hobby?

Ganz ehrlich, ich versuche den größten Teil meiner Freizeit mit meiner Frau und den Kindern zu verbringen, denn das ist das Allerwichtigste für mich im Leben. Oft versuche ich, das mit Restaurantbesuchen oder Kurztrips in Hotels zu verbinden, da viele unserer Freunde ebenfalls in der Gastronomie tätig sind!


“Wir haben schon immer die klassische regionale Küche und die weitläufige Hochküche auf einer Karte kombiniert...”

5. Welches Gericht muss man bei Ihnen unbedingt probieren?

Auf jeden Fall alles mit Blutwurst, und natürlich auch die anderen Produkte, die aus unserer Region kommen. Am besten kann man unsere Küche bei den Menüs kennenlernen, da kombinieren wir regionales Soulfood, wie ich es nenne, wie z. B. Blutwurst oder Königsberger Klopse mit weitgereisten Spitzenprodukten wie Steinbutt oder Kaisergranat! Wir haben schon immer die klassische regionale Küche und die weitläufige Hochküche auf einer Karte kombiniert, deswegen verschwimmen da bei uns ein wenig die Grenzen!


Zusatzfrage: "Diese drei Dinge sind in meiner Küche unentbehrlich:"

Mein Team
Blutwurst
Piment d‘Espelette


Wir bedanken uns ganz herzlich bei Sascha Stemberg für das Interview und die interessanten Einblicke und wünschen ihm auch in Zukunft viel Freude und gute Ideen am Herd!

Fotos © Restaurant Haus Stemberg

m Guide MICHELIN Deutschland
Marktküche, Moderne Küche
m Ein MICHELIN Stern: eine Küche voller Finesse – einen Stopp wert!
Kuhlendahler Straße 295, Velbert

Portrait

Entdecken Sie weitere Stories, die Sie bestimmt gerne lesen werden