Portrait 1 Minute 26 Oktober 2021

Fünf Fragen an... Philipp Kovacs, Restaurant "Goldberg" in Fellbach

Sie wollten schon immer einmal ein bisschen mehr über die besten Köchinnen und Köche des Landes erfahren? In der Reihe "Fünf Fragen an..." stellen wir bekannten Persönlichkeiten von im Guide MICHELIN ausgezeichneten Restaurants fünf Fragen zu ihrem Beruf und ihren Erlebnissen in der faszinierenden Welt der Sternegastronomie.

Goldberg Fellbach Interview Philipp Kovacs

Für diese Ausgabe von „Fünf Fragen an…“ kamen wir mit Philipp Kovacs ins Gespräch. Als Küchenchef des Restaurants “Goldberg“ in Fellbach bietet er eine moderne Küche, die in der aktuellen Ausgabe 2021 mit zwei MICHELIN Sternen ausgezeichnet ist.

1. Was war es für ein Gefühl, als Ihr Restaurant zum ersten Mal mit einem Stern im Guide MICHELIN ausgezeichnet wurde? Wo waren Sie, als Sie es erfuhren?

Das Gefühl war natürlich unbeschreiblich!! Wir haben absolut nicht mit dieser Auszeichnung gerechnet und konnten uns demnach umso mehr darüber freuen. Erfahren habe ich tatsächlich erst im Livestream davon und war in diesem Moment wohl auch etwas überfordert. Den Stream und die Live-Schaltung habe ich zusammen mit meinem Souschef Florian Pentzlin bei mir zuhause verfolgt.

© Philipp Kovacs/Goldberg
© Philipp Kovacs/Goldberg

2. Woher holen Sie sich die Inspiration für Ihre Gerichte?

Inspiration kommt eigentlich von überall her. Ich denke, die Entwicklung von Gerichten ist ein ständiger Prozess, welcher sich täglich in unseren Köpfen abspielt. Wir besprechen alle Gerichte immer im Team und lassen jede gute Idee einfließen.

3. Die Küche(n) welches Landes/welcher Länder faszinieren Sie am meisten?

Zunächst beeindruckt mich mit zunehmender Reife natürlich meine Heimatküche rund um das Schwabenland. Dennoch gibt es Küchen und Aromen, die uns stark faszinieren und beeindrucken. So finden wir in der asiatischen Küche einen Gegenpol zu der von uns erlernten französischen Küche. Auch die spanische und portugiesische Küche bringen eine Aromatik mit sich, die ihresgleichen sucht. Und zu guter Letzt, aber bei Weitem nicht an letzter Stelle, natürlich die italienische Küche. Diese Küche löst in mir immer wieder die meisten Emotionen aus und lässt mich alles andere vergessen.

© Philipp Kovacs/Goldberg
© Philipp Kovacs/Goldberg

5. Wie verbringen Sie Ihre Freizeit, wenn Sie gerade nicht kochen? Haben Sie ein Hobby?

Wenn es die Zeit zulässt, gehe ich gerne spazieren, wir haben hier wunderbare Weinberge keine fünf Minuten entfernt. Außerdem fahre ich gerne mit dem Mountainbike einfach in den Wald und genieße die Natur.

© Philipp Kovacs/Goldberg
© Philipp Kovacs/Goldberg

5. Zuhause esse ich am liebsten…, weil…

Zuhause esse ich am liebsten Pastagerichte jeglicher Art. Außerdem grille ich im Sommer leidenschaftlich gerne. Beides sind für mich einfach Wohlfühlgerichte, beim Essen sowie schon bei der Zubereitung. Ich liebe es einfach, mit wenigen Zutaten etwas Schmackhaftes zuzubereiten.

Zusatzfrage: Diese drei Dinge sind in meiner Küche unentbehrlich 

Gute Laune, Spaß bei der Arbeit und tolle Kollegen!


Wir bedanken uns ganz herzlich bei Philipp Kovacs für das Interview und die interessanten Einblicke und wünschen ihm auch in Zukunft viel Freude und gute Ideen am Herd!


n Guide MICHELIN Deutschland
Moderne Küche, International
n Zwei MICHELIN Sterne: eine Spitzenküche – einen Umweg wert!
Guntram-Palm-Platz 1, Fellbach


Titelbild: Philipp Kovacs © Goldberg

Portrait

Entdecken Sie weitere Stories, die Sie bestimmt gerne lesen werden

Folgen Sie dem Guide MICHELIN in den sozialen Netzwerken für Neuigkeiten und Hintergrundinformationen.