Feature 1 Minute 09 Oktober 2020

Gut und preislich fair: Bib Gourmands in Stuttgart

Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis des Guide MICHELIN 2020 gibt es in und um Stuttgart gleich mehrfach: „Vetter.“, „Goldener Adler“ und „Zur Linde“ heißen die mit Bib Gourmand ausgezeichneten Restaurants.

Bib Gourmand Guide MICHELIN Deutschland Stuttgart



Vetter.

Hier speist man grundsolide und richtig gut, und genau das macht das „Vetter.“ in einer Wohngegend nicht weit von der Stuttgarter City so beliebt. Das Ambiente in dem historischen Stadthaus an der Ecke ist bewusst schlicht gehalten, sympathisch die Atmosphäre.
Feste Menüs gibt es nicht, stattdessen ein saisonal beeinflusstes A-la-carte-Angebot auf einer handgeschriebenen Speisekarte. Hier finden sich regionale Klassiker ebenso wie mediterrane Gerichte. Wie wär’s mit einer kräftigen Flädlesuppe vorneweg, gefolgt von zartem geschmortem Kalbstafelspitz mit Pfifferlingen, Tagliatelle und Salat? Und als süßen Abschluss vielleicht ein ganz klassisches Tiramisu? Alles wird angenehm unkompliziert, handwerklich sauber und vor allem mit viel Geschmack zubereitet, und das liegt nicht zuletzt an den frischen und guten Produkten, mit denen man hier kocht.
Noch ein Tipp für schöne Sommerabende: Versuchen Sie einen Platz auf der hübschen Terrasse vor dem Haus zu bekommen!

Vetter.
Vetter.

Goldener Adler

Nicht weniger gefragt ist der etwas außerhalb der Innenstadt im Stuttgarter Süden gelegene „Goldene Adler“. Lebendig und zugleich gemütlich ist es hier, die Einrichtung hat einen traditionellen Touch, aber auch moderne Akzente. Und es gibt eine echte Besonderheit: Trotz der Lage an einer recht befahrenen Straße kann man im Sommer richtig schön auf einer großen begrünten Terrasse sitzen! Das kommt ebenso an bei den Gästen wie die gute Küche, die an jedem Abend in der Woche à la carte angeboten wird. Gerne bestellt man geschmälzte Maultaschen oder Zwiebelrostbraten mit Spätzle oder auch geschmorte Ochsenbacken. Aber nicht nur Freunde typisch schwäbischer Klassiker kommen auf ihre Kosten, mit Gerichten wie z. B. dem roh marinierten Thunfisch mit Avocadomousse lässt die Karte auch internationale Einflüsse erkennen. Handwerk, Produktqualität und Geschmack stimmen gleichermaßen, und auch optisch ergeben die zeitgemäß präsentierten Speisen ein ansprechendes Bild.

Goldener Adler
Goldener Adler

Zur Linde

Noch etwas weiter im Süden, genauer gesagt in Möhringen, liegt die „Linde“. Hier handelt es sich um eine rund 300 Jahre alte ehemalige Poststation. Das denkmalgeschützte Haus mit den Holzfensterläden hat auch im Inneren ein bisschen was von seiner Historie bewahrt. Hier trifft Altes auf Neues. So schaffen alte Holzbalken, schöner Dielenboden und klare moderne Formen einen wirklich hübschen Rahmen für eine schwäbische Küche, die mit Frische, Qualität und Aroma überzeugt. Ein Blick auf die Speisekarte macht den traditionell-regionalen Bezug ganz deutlich: Von Gaisburger Marsch über Maultaschen mit Zwiebelschmelze und Filderrahmkraut bis Schwäbische Linsen mit Saiten oder Zwiebelrostbraten vom heimischen Rind ist alles vertreten, was man im „Ländle“ erwartet. Wer’s saisonal mag, dem dürfte z. B. Zanderfilet mit zweierlei vom Kürbis und wildem Brokkoli gefallen. Kurzum: Eine Küche, die einfach Freude macht! Serviert wird sie übrigens auch im Freien.

Zur Linde
Zur Linde

Sie sehen: Ob in der Innenstadt oder etwas außerhalb, Stuttgart bietet schöne Möglichkeiten, richtig gut, frisch und auch noch preislich fair essen zu gehen – nicht umsonst heißt es im Guide MICHELIN „unser bestes Preis-Leistungs-Verhältnis“!

Illustrationen: ©Stuttgart-Marketing GmbH/Werner Dieterich, ©Trautweins Linde GmbH/Zur Linde, ©Guide MICHELIN

Feature

Entdecken Sie weitere Stories, die Sie bestimmt gerne lesen werden

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erster alle Neuigkeiten rund um den Guide MICHELIN
Abonnieren
Folgen Sie dem Guide MICHELIN in den sozialen Netzwerken für Neuigkeiten und Hintergrundinformationen.