News 2 Minuten 25 Mai 2022

Neue Restaurants im Guide MICHELIN: Ackermannshof, Sablier, Loy Fah, Beaufort

Auch für den Monat Mai möchten wir Ihnen wieder einige schöne neue Restaurants aus der Schweizer Selektion vorstellen: „Ackermannshof“ in Basel, „Sablier“ in Zürich, „Loy Fah“ in Feusisberg und „Beaufort“ in Brunnen.

Guide MICHELIN Schweiz 2022 Neue Restaurants Neueinträge

Schauen wir uns die neuen Restaurants genauer an…

Ackermannshof, Basel

Hier gibt es ein Wiedersehen mit alten Bekannten: Gastgeber Roland Tischhauser nebst Ehefrau Eveline, Restaurantleiter und Sommelier Michael Ruchti sowie Küchenchef Flavio Fermi. Alle waren sie zuvor in der „Osteria TRE“ in Bubendorf, nun zeigen sie in der sorgsam restaurierten historischen Druckerei im Zentrum von Basel ihr Engagement in der Küche und am Gast. In ausgesprochen schönem stimmig-modernem Ambiente oder auf der netten Terrasse kommt ein mediterran geprägtes Menü mit vier, sechs oder acht Gängen auf den Tisch. Aus tollen Produkten entsteht z. B. Gebratener Wolfsbarsch, glasierter Lauch, Limonenrisotto, Topinambur oder auch Duo vom Jenzer Kalb, gelbe Rübe, Krautstiel, Rosmarinjus. Umsorgt werden Sie sehr freundlich, aufmerksam und souverän, treffliche Weinempfehlungen inklusive. Letztere entstammen einer rund 300 Positionen umfassenden Auswahl mit Schwerpunkt Schweiz, Italien und Frankreich - man beachte auch das Angebot an Champagner und Schaumwein!

Interior © Ackermannshof
Interior © Ackermannshof
Gericht © Ackermannshof
Gericht © Ackermannshof

Sablier, Zürich

Warum nicht mal zum Essen an den Flughafen fahren? Im Falle des „Sablier“ ist das auf jeden Fall lohnenswert, denn diese Location ist etwas ganz Besonderes. Das stylish-exklusive Design lässt einen an Metropolen wie New York denken, doch auch dem „Circle“-Gebäudekomplex des Züricher Flughafens steht das grosszügige Restaurant mit der imposanten Deckenhöhe, beeindruckenden verglasten Weinschränken und schicker Bar bestens zu Gesicht. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich die fantastische Rooftop-Terrasse, mit der man die Lage in der 8. Etage gebührend würdigt. Geboten wird eine französisch inspirierte Küche, die man Ihnen z. B. als Stundenei, Trüffel, Mandel, Selleriepüree oder Kalbskotelett, Morchelsauce, weisse Spargeln, Erbsen, Polenta serviert. Oder lieber einen Klassiker wie Bouillabaisse? Sonntags gibt es von 10 bis 18 Uhr Brunch. Hinweis: Am besten erreichen Sie das Restaurant über das Parkhaus 4, Ausgang Süd.

Terrasse © Stefan Bienz/Sablier
Terrasse © Stefan Bienz/Sablier
Hauptgang © Stefan Bienz/Sablier
Hauptgang © Stefan Bienz/Sablier

Loy Fah, Feusisberg

Sie essen gerne mal ein bisschen exotischer? Authentische Thai-Küche auf moderne Art heisst das Konzept in diesem Restaurant in der 4. Etage des schönen Hotels „Panorama Resort & Spa“. Umgesetzt wird es in Form von aromatischen Gerichten wie Pomelo Salat „Yam Som O” mit gebratenen Jakobsmuscheln oder Rindfleisch Curry “Massaman Nua”. Sollten Sie es in Sachen Schärfe lieber etwas gemässigter mögen, man kommt europäischen Geschmacksnerven durchaus entgegen. Sie können frei von der Karte wählen und sich selbst ein Menü mit drei oder vier Gängen zusammenstellen. Dazu erwarten Sie ein ansprechendes geradliniges Ambiente mit elegant-asiatischer Note sowie ein fachlich versiertes und zuvorkommendes Serviceteam, das stets präsent ist, ohne aufdringlich zu sein. Als i-Tüpfelchen wird das Ganze von einer wunderbaren Aussicht auf den Zürichsee begleitet, den Sie von vielen Tischen geniessen können.

Interior © Panorama Resort & Spa Feusisberg/Loy Fah
Interior © Panorama Resort & Spa Feusisberg/Loy Fah
"Tom Kha" Cappuccino © Panorama Resort & Spa Feusisberg/Loy Fah
"Tom Kha" Cappuccino © Panorama Resort & Spa Feusisberg/Loy Fah

Beaufort, Brunnen

Wer maritimes Flair sucht, ist im Clubhaus der Marina Fallenbach etwas ausserhalb von Brunnen goldrichtig. Das Restaurant hier trumpft schon alleine mit seiner tollen Aussicht auf den Yachthafen, den Vierwaldstättersee und die Berge. Falls Sie keinen der begehrten Terrassenplätze ergattern können, auf den Seeblick müssen Sie dank bodentiefer Fensterfront auch drinnen nicht verzichten. Freuen dürfen Sie sich zudem auf eine freundliche moderne Atmosphäre und aufmerksamen, kompetenten Service. Nicht zu vergessen die gute Küche. Unter den frischen, modern inspirierten Gerichten finden sich beispielsweise Rübli-Ingwersuppe oder Geschmortes Rindskopfbäggli mit Cremolata und Kartoffelespuma. Mittags ist das Restaurant mit seinem kleinen Tagesangebot die ideale Anlaufstelle für einen schnellen Lunch. Sie können übrigens auch mit dem Boot kommen – man hat eigene Anlegeplätze.

Exterior © Kuerzi/Beaufort
Exterior © Kuerzi/Beaufort
Gericht © Kuerzi/Beaufort
Gericht © Kuerzi/Beaufort

Haben Sie Ihre Wahl schon getroffen? Einen Besuch wert sind alle Restaurants, mit denen die Michelin Inspektoren jeden Monat die vielfältige Selektion des Guide MICHELIN bereichern.


Titelbild: Interior © Stefan Bienz/Sablier


News

Entdecken Sie weitere Stories, die Sie bestimmt gerne lesen werden