Nachhaltige Gastronomie 1 Minute 06 Juli 2020

„Alter Wirt“ in Grünwald – ein gestandener bayerischer Landgasthof hat sich Bio und Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben

Ist es nicht ein gutes Gefühl, hochwertige Produkte aus ökologischem Anbau auf dem Teller zu haben? Das ist Ihnen im Bio-Restaurant „Alter Wirt“ im oberbayerischen Grünwald südlich von München gewiss.

Guide MICHELIN Deutschland Nachhaltigkeit Sustainability

Umstellung auf Bio – eine Herzensangelegenheit

Bereits seit 1919 betreibt die schon lange mit dem Ort Grünwald verwurzelte Familie Portenlänger dieses Traditionshaus – heute Bio-Restaurant und Bio-Hotel. Zuerst gab es hier am Marktplatz das „Café Lucas“, an dessen Stelle man dann eine Metzgerei und eine Dorfwirtschaft eröffnete. Als in den 1960er Jahren Fremdenzimmer hinzukamen, wurde aus dem Haus der „Alte Wirt“, der in der Folge erweitert und stetig modernisiert wurde. Schon immer lagen der Familie die Natur und das Tierwohl am Herzen, schon immer hatten die Region und der Nachhaltigkeitsgedanke einen hohen Stellenwert. Was lag da näher, als den gesamten Betrieb auf Bio umzustellen? 2006 war dieses große Ziel erreicht!

© Ulrich Portenlänger/Alter Wirt
© Ulrich Portenlänger/Alter Wirt

Die Herkunft der Produkte bestimmt, was auf den Tisch kommt

So stolz wie auf die Tradition des Hauses ist der heutige Inhaber Ulrich Portenlänger auch auf das saisonal-regionale Bio-Konzept seines „Alten Wirts“. Mit Küchenchef Michael Kaiser hat er einen Gleichgesinnten am Herd, für den Nachhaltigkeit ebenso im Mittelpunkt steht.
„Der regelmäßige persönliche Kontakt und der Austausch auf Augenhöhe mit unseren Partnern aus den landwirtschaftlichen Betrieben ist uns wichtig und bildet die Grundlage für eine echte und konsequent regionale sowie saisonal ausgerichtete Genusskultur“, so das Credo des „Alten Wirts“. Sich von der Jahreszeit inspirieren lassen, regionalen Produkten aus kontrolliert ökologischem Anbau den Vorzug geben, mit heimischen Erzeugern vertrauensvoll zusammenarbeiten, das Tierwohl achten, Umwelt und Ressourcen schonen… Diese nachhaltige Philosophie garantiert Frische und Qualität, vom Salatteller mit gezupfter Bachforelle, Kernen, Tomaten und Kräutern über geschmorten Tafelspitz vom Milchkalb in Calvadossauce, mit Zucchini, Radieschen und Kräuterspätzle bis zum Parfait von Kirschen und Bauernjoghurt.

Übrigens: Auch der „schnelle“ Mittagsgast ist im Hause Portenlänger willkommen und kann zwischen vegetarisch und Fleisch bzw. Fisch wählen.


Bio vom Tisch bis zum Bett

Die nachhaltige biologisch-ökologische Ausrichtung des „Alten Wirts“ gilt nicht nur für die Küche, die im charmant-regionalen Restaurant serviert wird. Umweltfreundlich wohnen kann man in diesem äußerst engagiert geführten Familienbetrieb ebenfalls. Die Zimmer sind nach baubiologischen Aspekten gestaltet, Böden und Möbel sind aus heimischen Hölzern gefertigt, Wände und Stoffe in natürlichen Farben gehalten. So vermitteln die schön modern in klaren Linien eingerichteten Gästezimmer die von Familie Portenlänger ganz bewusst gelebte Naturverbundenheit.

Illustration "Küchenchef Michael Kaiser": © Guide MICHELIN

Nachhaltige Gastronomie

Entdecken Sie weitere Stories, die Sie bestimmt gerne lesen werden

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erster alle Neuigkeiten rund um den Guide MICHELIN
Abonnieren
Folgen Sie dem Guide MICHELIN in den sozialen Netzwerken für Neuigkeiten und Hintergrundinformationen.