News 1 Minute 27 April 2021

Erneuter Trumpf für „Ösch Noir“: 2. Stern im Guide MICHELIN 2021

In der letzten Ausgabe des Guide MICHELIN gerade erst mit einem Stern ausgezeichnet, holt das „Ösch Noir“ nun den zweiten MICHELIN Stern nach Donaueschingen.

2 MICHELIN Sterne Neue Sterne Ösch Noir

Manuel Ulrich - sein Weg zum zweiten Stern

Das Talent von Manuel Ulrich hatten die Michelin Inspektoren schnell erkannt, nachdem er im Dezember 2018 die Küchenleitung des damals neu eröffneten „Ösch Noir“ übernommen hatte. Der Stern im Guide 2020 war ein klarer Fall. Nun haben die Inspektoren diesen nicht nur bestätigt, es kam sogar noch ein zweiter dazu – eine deutliche Antwort auf die Leistungssteigerung des gebürtigen Donaueschingers, der u. a. schon im Hamburger „Haerlin“ und in der „Schwarzwaldstube“ in Baiersbronn kochte. „Der junge Küchenchef und sein Team bringen gekonnt die richtige Dosis Moderne in die klassisch-französisch basierte Küche, ohne übertrieben kreativ oder verspielt zu sein“, so die lobenden Worte der Testesser für Gerichte wie Kalbsbeuscherl und Imperial-Kaviar, Steinpilze, Chardonnay-Essig. Weiter ist zu hören: „Das Menü ist intelligent komponiert, alles ist mit Finesse zubereitet, die Saucen sind wirklich stark – definitiv eines seiner Steckenpferde“. Auch die fantastische Produktqualität heben sie hervor: „Hier wird nur top Ware eingekauft“. Und dann ist da noch „sein Mut, die Gerichte geschmacklich richtig schön auszureizen“, wie beispielsweise bei Rochenflügel, Erbse, Pfifferling, Perlhuhn. Neben dem „Menu Noir“ gibt es noch das „Menu Vert“ für alle, die es fleischfrei mögen. Beide können Sie mit fünf, sechs oder sieben Gängen wählen. Angesichts der wunderbaren Fülle an toll herausgearbeiteten Aromen lässt man sich gerne zur langen Menü-Variante verleiten.

Herzlichkeit, Achtsamkeit und Kompetenz am Gast

Sie haben Fragen zum Menü? Sie schätzen einen guten Wein zum hervorragenden Essen? Ihr Besuch im „Ösch Noir“ wird begleitet vom ausgesprochen freundlichen und versierten Serviceteam um Restaurantleiterin Marina Hentsch, die mit Präsenz, Ausstrahlung und fachlicher Kompetenz ihre Gastgeber-Qualitäten unter Beweis stellt. An ihrer Seite Michael Häni. Mit fundiertem Fachwissen und sicherem Gespür empfiehlt der Sommelier die passende Begleitung zum Menü. Die Karte umfasst rund 1000 Weine aus dem In- und Ausland, darunter eine sehr schöne Champagnerauswahl. Eine selbst kreierte alkoholfreie Alternative ist ebenfalls zu haben.

Schickes Design als i-Tüpfelchen

Der Rahmen des „Ösch Noir“ macht schon etwas her, befindet es sich doch im luxuriösen Golf- und Spa-Resort „Der Öschberghof“ auf einem großzügigen Anwesen am Golfplatz. So hochwertig und geschmackvoll wie alles in diesem Hotel kommt auch das Gourmetrestaurant daher. Chic, stylish, elegant – ein Ambiente, wie man es im idyllisch-ländlich zwischen Schwarzwald und Bodensee gelegenen Donaueschingen nicht unbedingt erwarten würde. Doch dieser Kontrast hat durchaus seinen Reiz. Ein Hingucker gleich zu Beginn ist der Blick in die einsehbare verglaste Küche, die man beim Betreten des Restaurants passiert. Angekommen am Tisch umgibt Sie ein Interieur aus erlesenen Einrichtungsdetails, die – modern interpretiert und geschickt arrangiert – Bezug nehmen zur schönen Naturlandschaft ringsum.

Auch wenn Sie das „Ösch Noir“ bereits kennen, der nun erlangte zweite Stern im Guide MICHELIN Deutschland 2021 macht einen erneuten Besuch allemal lohnenswert!



Illustrationen © Der Öschberghof/Ösch Noir
n Guide MICHELIN Germany
Moderne Küche, Klassische Küche
n Zwei MICHELIN Sterne: eine Spitzenküche – einen Umweg wert!
õ Großer Komfort
Golfplatz 1, Donaueschingen,

News

Entdecken Sie weitere Stories, die Sie bestimmt gerne lesen werden

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erster alle Neuigkeiten rund um den Guide MICHELIN

Abonnieren

Folgen Sie dem Guide MICHELIN in den sozialen Netzwerken für Neuigkeiten und Hintergrundinformationen.