Rezepte 1 Minute 29 April 2020

Rezept: Spaghettoni mit Ofentomaten-Sauce und knusprigen Parmesan-Bröseln

Die MICHELIN Familie rückt zusammen. Hier präsentieren wir einfache Rezepte von den im Guide MICHELIN ausgezeichneten Köchinnen und Köchen zum Nachkochen und Nachbacken zuhause.

2 MICHELIN Sterne Guide MICHELIN Deutschland Rezepte

Bekannt ist Alexander Herrmann aus seinen Restaurants „Imperial by Alexander Herrmann“ in Nürnberg und „Alexander Herrmann by Tobias Bätz“ in Wirsberg sowie aus diversen TV-Kochsendungen. Mit diesem Rezept kommt er jetzt quasi zu Ihnen an den heimischen Herd…

Spaghettoni_Tomatensauce_001.jpg

Zutaten für 2 Personen:
- 6 reife mittelgroße Strauchtomaten (600g)
- 4 - 6 Zweige frischer Thymian
- 1 Knoblauchzehe
- Meersalzflocken, z. B. Fleur de Sel
- Puderzucker zum Bestäuben
- Olivenöl
- 250g Spaghettoni oder Linguine
- Salz
- 1 Prise Chiliflocken oder Cayennepfeffer

Für die Brösel:
- ½ Ciabattabrötchen (60g)
- 1 - 2 Stängel frisches Basilikum
- 1 EL Butter
- 30g Pinienkerne
- 50g Parmesan, frisch gerieben
- schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zum Anrichten:
- frische Basilikumblätter

Außerdem:
- Backpapier
- Pürierstab


Zubereitung:

1. Heizen Sie den Backofen auf 160 °C (Umluft) vor. 

2. Waschen Sie die Tomaten, befreien Sie sie vom Strunk und halbieren Sie sie quer. Waschen Sie dann den Thymian und schütteln Sie ihn trocken. Anschließend drücken Sie die ungeschälte Knoblauchzehe mit dem Handballen an. 

3. Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus. Verteilen Sie zunächst die Thymianzweige darauf, dann die Tomatenhälften mit der Schnittseite nach oben. Würzen Sie nun mit je 2 Prisen Meersalzflocken und Puderzucker. Anschließend stecken Sie die Knoblauchzehe dazwischen und beträufeln Sie alles gleichmäßig mit 3 EL Olivenöl. 

4. Rösten Sie die Tomaten im Backofen (mittlere Schiene) 30 Min. 

5. Garen Sie parallel dazu die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser bissfest. Gießen Sie die Nudeln ab, geben Sie sie tropfnass zurück in den Topf und mischen Sie 1 TL Olivenöl darunter. 

6. Schneiden Sie für die Brösel das Brötchen in fingerdicke Scheiben. Waschen Sie das Basilikum und schütteln Sie es trocken. Zupfen Sie nun die Blätter ab und schneiden Sie sie in feine Streifen. Schneiden Sie die Stiele wie Schnittlauch ganz fein. 

7. Nehmen Sie das Blech mit den Tomaten aus dem Ofen. Legen Sie nun die Ciabattascheiben auf ein Ofengitter und lassen Sie sie im Backofen (mittlere Schiene) 10 Min. hell rösten. 

8. Geben Sie die fertig gegarten Tomaten in einen hohen Mixbehälter. Drücken Sie den Knoblauch aus der Schale und geben Sie ihn dazu. Entfernen Sie den Thymian und werfen Sie ihn weg. Gießen Sie die Garflüssigkeit mithilfe des Backpapiers zu den Tomaten. Mixen Sie die Tomaten mit dem Pürierstab fein, streichen Sie sie durch ein nicht zu feines Sieb in einen Topf und lassen Sie sie aufkochen. Schmecken Sie nun die Sauce mit Meersalzflocken, 1 Prise Chiliflocken und 3 EL frischem Olivenöl ab. 

9. Nehmen Sie die Brotscheiben aus dem Ofen und lassen Sie sie leicht abkühlen. Zupfen Sie sie in ein hohes Gefäß und zerkleinern Sie sie mit dem Pürierstab nach und nach nicht zu fein. 

10. Erhitzen Sie 2 EL Olivenöl und die Butter in einer großen Pfanne. Rösten Sie die Pinienkerne darin 2 Min. leicht goldbraun, streuen Sie die Brotbrösel hinein und lassen Sie sie 2 Min. bei mittlerer Hitze mitrösten. Geben Sie nun Parmesan, Basilikum und Nudeln dazu. Erhitzen Sie alles nochmals und mischen Sie es mit zwei Gabeln gut durch, sodass an allen Nudeln Brösel hängen bleiben. Schmecken Sie die Nudel-Brösel-Mischung zum Schluss mit Salz und Pfeffer ab. 

11. Lassen Sie die Tomatensauce nochmals aufkochen, richten Sie sie mit den Nudeln an und garnieren Sie alles mit Basilikumblättchen. 

Cover_SchnellmalwasGutes_Buchblock-1.jpg



Und jetzt? Nur noch genießen!
Da kommt doch fast ein bisschen mediterranes Feeling auf…



Illustration: © VolkerDebusFotografie

Rezepte

Entdecken Sie weitere Stories, die Sie bestimmt gerne lesen werden

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erster alle Neuigkeiten rund um den Guide MICHELIN
Abonnieren
Folgen Sie dem Guide MICHELIN in den sozialen Netzwerken für Neuigkeiten und Hintergrundinformationen.