Rezepte 1 Minute 07 Mai 2020

Rezept: Jan Hartwigs Leipziger Allerlei

Die MICHELIN Familie rückt zusammen. Hier präsentieren wir einfache Rezepte von den im Guide MICHELIN ausgezeichneten Köchinnen und Köchen zum Nachkochen und Nachbacken zuhause.

3 MICHELIN Sterne Guide MICHELIN Deutschland Rezepte

Dieses Rezept stammt von Jan Hartwig. Als Küchenchef des schicken Münchner 3-Sterne-Restaurants „Atelier“ gehört er zu den absoluten Spitzenköchen weltweit. Doch keine Sorge, sein „Leipziger Allerlei“ gelingt auch Hobbyköchen…

Rezept für 2 Personen


Zutaten für das Allerlei:
10 Flusskrebsschwänze
10 Spargelspitzen
4 El gepulte Erbsen
100g Zuckerschoten
150g Kohlrabi
200g Karotten
120g frische Spitzmorcheln
1 El gehackter Kerbel

Zubereitung:
Die Flusskrebse ca. 2 Min. kochen, abschrecken und ausbrechen. Die Krebskarkassen für die Krebsbutter 20 Min. bei 160°C im Ofen rösten.
Die Gemüse putzen, waschen und separat in gesalzenem Wasser bissfest garen.
Die Morcheln putzen, waschen und in etwas Butter sautieren.
Kerbel hacken und zu den angeschwitzten Morcheln geben.


Zutaten für die Sauce:
1-2 El Krebsbutter (die Krebsschalen nach dem Kochen der Krebse klein mörsern und mit Butter erhitzen. Krebsbutter abseihen und erkalten lassen)
10g Mehl
200ml Geflügelbrühe (kalt)
1 El Crème fraîche
1 El Crème double
1 Schuss Sherry
1 Schuss Noilly Prat
frisch gepresster Zitronensaft
Salz
Cayenne-Pfeffer
Muskatnuss

Zubereitung:
Krebsbutter im Topf zerlassen und das Mehl einrühren. Die somit hergestellte Mehlschwitze mit Sherry und Noilly Prat ablöschen und mit kalter Geflügelbrühe, Crème fraîche und Crème double auffüllen. Mit einem Schneebesen rühren bis sich die Mehlschwitze aufgelöst hat und die Sauce leicht gebunden ist.
Mit Salz, Cayenne-Pfeffer, Muskatnuss und frisch gepresstem Zitronensaft abschmecken.
Sauce durch ein feines Sieb passieren und aufmixen.


Zutaten für die Quarknockerl:
170g Quark
20g Mehl
2 Eier
20g geschmolzene Butter
etwas Salz
1 El Weißbrotbrösel

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einer glatten Masse rühren und anschließend mindestens 30 Min. kaltstellen.
Einen Topf mit mild gesalzenem Wasser zum Sieden bringen und die Quarkmasse mit Hilfe von zwei Löffeln nockenartig ins Wasser geben und pochieren.
Die Nocken sind gar, wenn sie oben schwimmen.


Fertigstellen und anrichten:
Gemüse, Morcheln und Krebsschwänze in etwas Butter warm ziehen und nochmals mit Salz, Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken.
In einem Teller mit den Quarknocken anrichten. Die aufgeschäumte Krebssauce angießen und mit Kerbelzweigen garnieren.


Ein feiner Klassiker, der es verdient, öfter mal auf den Tisch zu kommen - wir wünschen guten Appetit!


llustration: Leipziger Allerlei von Jan Hartwig 

Rezepte

Entdecken Sie weitere Stories, die Sie bestimmt gerne lesen werden

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie als Erster alle Neuigkeiten rund um den Guide MICHELIN
Abonnieren
Folgen Sie dem Guide MICHELIN in den sozialen Netzwerken für Neuigkeiten und Hintergrundinformationen.