Nachhaltige Gastronomie 2 Minuten 15 September 2021

„Ursprung“ und „Gasthaus Widmann’s Löwen“: zwei Grüne Sterne unter einem Dach

Gleich beide Restaurants des Widmann‘schen Familienbetriebs in Königsbronn werden im Guide MICHELIN 2021 mit dem Grünen Stern ausgezeichnet.

Grüner Stern Nachhaltigkeit Andreas Widmann

Zwei Grüne Sterne für nachhaltige Gastronomie ergänzen MICHELIN Stern und Bib Gourmand

Gleich mehrere Auszeichnungen kommen da im Hause Widmann zusammen. Zwei Restaurants gibt es in dem traditionsreichen Familienbetrieb in dem kleinen Örtchen Zang: das mit einem MICHELIN Stern ausgezeichnete Restaurant „Ursprung“ und das „Gasthaus Widmann’s Löwen“ mit Bib Gourmand. Beide haben im Guide MICHELIN Deutschland 2021 nicht nur ihre jeweilige Auszeichnung bestätigt, sondern wurden zudem noch mit einer weiteren geehrt, dem Grünen Stern. Sowohl für die kreative Gourmetküche des „Ursprung“ als auch für das traditionellere „Gasthaus“-Angebot haben sich Andreas Widmann und seine Frau Anna ganz der Nachhaltigkeit verschrieben. Bereits in 8. Generation führen die beiden den aus zwei Restaurants und dem Hotel „Alb.leben“ bestehenden Familienbetrieb auf der Schwäbischen Alb – er steht als Küchenchef am Herd, sie kümmert sich als Restaurantleiterin und Sommelière herzlich und zuvorkommend um die Gäste.

Außenbereich © Roman Knie/ Gasthaus Widmann's Löwen
Außenbereich © Roman Knie/ Gasthaus Widmann's Löwen

“Ich bin auf der Schwäbischen Alb verwurzelt”

Ökologisch, regional, nachhaltig - „landbewusst“ lautet hier das Motto

Frische Produkte von regionalen Erzeugern sind in der Küche das A und O, das gilt für das besternte „Ursprung“ ebenso wie für das Bib-Gourmand-Restaurant „Gasthaus Widmann’s Löwen“.
Im „Ursprung“ - es befindet sich übrigens im ältesten Teil des Familienbetriebs, der einstigen Dorfmetzgerei - findet man sich in einem geschmackvollen wertigen Ambiente aus klaren modernen Formen und regionalen Elementen wieder, das wunderbar zur kreativ-heimischen Küche passt. Die wird in dem kleinen Restaurant beispielsweise als Ikejime-Zander „Milpa“ mit Bohne, Mais und Kürbis oder als Demeter-Gockel mit Blumenkohl und Spinat serviert. Bei der Produktwahl legt man Wert auf Transparenz, vieles bezieht man von lokalen Bauern. Man achtet auf biologisch-dynamischen Anbau und verwendet auch eigenes Gemüse und Kräuter.
„Ich bin auf der Schwäbischen Alb verwurzelt, lebe, handle und arbeite „landbewusst“! Im Gourmetrestaurant spielt Nachhaltigkeit eine große Rolle, die Produkte sind oft Demeter-Ware ausgesuchter Erzeuger, auch Eigenanbau und die Schulung meiner Mitarbeiter sind mir wichtig!“, so Patron und Küchenchef Andreas Widmann über seine Philosophie.

Hauptgang © Markus Wolf/Ursprung
Hauptgang © Markus Wolf/Ursprung

Dem steht das „Gasthaus Widmann’s Löwen“ in nichts nach. Auch hier fährt man in Sachen Nachhaltigkeit einen vorbildlichen Kurs. In dem gemütlichen zweiten Restaurant der Widmanns wird etwas traditioneller gekocht (Klassiker wie Maultaschen oder Rostbraten inklusive), der Anspruch an die Qualität der Produkte ist derselbe. Auch hier stehen nachhaltig erzeugte Produkte von der Schwäbischen Alb im Fokus. Ebenso wie im „Ursprung“ hat auch im „Gasthaus“ die Kooperation mit heimischen Bauern zur Aufzucht von Rindern und Geflügel eine große Bedeutung. Dazu pflegt man ein internes Ressourcenmanagement samt Energieoptimierung und eigener Kompostierung. Zu erwähnen sei auch die Team-Akademie „Alb.stark“, denn auch die Schulung der Mitarbeiter im Sinne nachhaltigen Arbeitens liegt den sympathischen und engagierten Gastgebern am Herzen.

Hauptgang © Markus Wolf/Gasthaus Widmann's Löwen
Hauptgang © Markus Wolf/Gasthaus Widmann's Löwen

Natur- und Heimatverbundenheit vom Tisch bis zum Bett

So wie die Widmanns in ihren beiden Restaurants mit gelebter Nachhaltigkeit ihren Bezug zu Region, Natur und Umwelt zum Ausdruck bringen, so zeigt sich ihre Heimatverbundenheit auch in ihrem Hotel „Alb.leben“. Hier gibt es wohnliche Zimmer von Landhausstil bis „Alb.style“, nicht zu vergessen die charmanten Chalets mit schickem gemütlich-modernem Interieur sowie – ganz speziell - die heimeligen, hochwertig restaurierten Bauwagen. Mit regionalen Elementen wie Holz sowie natürlichen Farben und Stoffen fügen sie sich bestens in die reizvolle Landschaft der Schwäbischen Alb ein.
Apropos Landschaft: Sie essen gerne im Freien? Dank der ländlichen Lage ist der Biergarten im Sommer wirklich ein Traum – hier sitzt man praktisch mitten im Grünen mit Blick auf Felder und Wiesen.

Gehoben-kreativ oder eher traditionell? Ob „Ursprung“ oder „Gasthaus“, ob MICHELIN Stern oder Bib Gourmand, in beiden Restaurants verfolgen die Widmanns konsequent ihre Nachhaltigkeits-Philosophie, beide bekamen dafür den Grünen Stern des Guide MICHELIN.


m Guide MICHELIN Deutschland
Kreativ, Regional
m Ein MICHELIN Stern: eine Küche voller Finesse – einen Stopp wert!
Struthstraße 17, Königsbronn
= Guide MICHELIN Deutschland
Traditionelle Küche, Regional
= Bib Gourmand • Favoriten der Restauranttester für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Struthstraße 17, Königsbronn

Portrait Andreas Widmann © Guide MICHELIN


Nachhaltige Gastronomie

Entdecken Sie weitere Stories, die Sie bestimmt gerne lesen werden

Folgen Sie dem Guide MICHELIN in den sozialen Netzwerken für Neuigkeiten und Hintergrundinformationen.