MICHELIN Star Revelation 1 Minute 06 Oktober 2022

„Troyka“: MICHELIN Stern für russisch inspirierte Küche

Für seine moderne, russisch inspirierte Küche wurde das Erkelenzer Restaurant „Troyka“ als Neuzugang im Guide MICHELIN 2022 direkt mit einem Stern ausgezeichnet.

Guide MICHELIN Deutschland Neue Sterne 2022 Tipp der Redaktion

„Troyka“- bewährtes Dreiergespann in neuer Location

Der Name „Troyka“ kommt aus dem Russischen und bedeutet „Dreiergespann“. Damit sind die beiden Küchenchefs Alexander Wulf und Marcel Kokot sowie Sommelier Ronny Schreiber gemeint. Die drei sind nicht nur Kollegen, sondern auch langjährige Freunde, die sich bereits in ihrer vorherigen Wirkungsstätte, der „Burgstuben Residenz“ im nordrhein-westfälischen Heinsberg, als top Team bewährt haben. Schon dort war die Küche mit einem MICHELIN Stern ausgezeichnet. Nach dem Umzug ins nicht weit entfernte Erkelenz knüpft man nun hier mit moderner, russisch geprägter Küche an den bisherigen Erfolg an. So darf sich das „Troyka“-Team über einen Stern im Guide MICHELIN 2022 freuen.

Sibirischer Gemüsegarten mit Smetana, Kaviar, Bortsch-Vinaigrette © Troyka
Sibirischer Gemüsegarten mit Smetana, Kaviar, Bortsch-Vinaigrette © Troyka

„Ein glaskarer Stern“ – Alexander Wulf und Marcel Kokot halten ihr hohes Niveau

Im „Troyka“ gibt es ein festes Menü, dessen interessante Gänge sich durch einen sehr modernen Stil, Finesse und reichlich geschickt eingebundene Kontraste auszeichnen. Zudem zieht sich eine Besonderheit durch das Menü: Alexander Wulf ist gebürtiger Russe und das merkt man an zahlreichen Details. Gerne bedient sich das bestens eingespielte Koch-Duo einiger in Russland häufig verwendeter Zubereitungsmethoden wie Fermentieren, Pickeln, Trocknen etc. Das verleiht den Speisen das gewisse Etwas. „Die russischen Einflüsse sind sehr deutlich“, stellen die Michelin Inspektoren nach Gerichten wie SOLJANKA 2.0 - Duett vom Wagyu, Kartoffel, geräucherte Paprika oder SIBIRISCHER GEMÜSEGARTEN – Puy-Linsen, Bortsch-Vinaigrette fest. Sie kennen die Küche von Alexander Wulf und Marcel Kokot bereits aus der „Burgstuben Residenz“ in Heinsberg und bescheinigen den beiden überaus motivierten Köchen eine unvermindert starke Leistung. „Eigentlich ist man nur umgezogen“, so die Inspektoren, „das Team ist dasselbe, das hohe Niveau der Küche ebenfalls – ein glasklarer Stern“. Neben dem Küchenchef-Duo Wulf/Kokot glänzt auch der Dritte im Bunde: Ronny Schreiber. Als Restaurantleiter und Sommelier ist er für die aufmerksame, angenehm legere und gleichermaßen professionelle Gästebetreuung verantwortlich. In Weinfragen können Sie auf sein fundiertes Fachwissen vertrauen. Bei seinen Empfehlungen kann der Weinexperte auf über 700 Positionen aus aller Welt zurückgreifen, nicht zu vergessen die fantastische Rieslingauswahl. Wer sich gerne mal einen Wein jenseits des Mainstreams gönnt, ist bei ihm in den besten Händen.

Jakobsmuschel Königsberger Style © Troyka
Jakobsmuschel Königsberger Style © Troyka

Fehlt nur noch das passende Ambiente…

Dafür ist im „Troyka“ ebenfalls gesorgt. Das Restaurant befindet sich in einem geradlinigen, übrigens nachhaltigen und klimaneutralen Neubau, dessen moderner Stil sich auch im Inneren fortsetzt. Chic ist es hier. Das Design ist klar und puristisch, die Ausstattung hochwertig. Dazu gewährt die offene Küche interessante Einblicke – vor allem, wenn man direkt davor an der großen Theke sitzt. Die raumhohe Fensterfront lässt das Restaurant angenehm luftig wirken. Draußen lockt im Sommer eine schöne Terrasse.

Innenbereich © Troyka
Innenbereich © Troyka

Neugierig geworden? Russisch inspirierte Küche auf Stern-Niveau findet man definitiv nicht überall. Im „Troyka“ können Sie diese besondere kulinarische Erfahrung machen – hier treffen Know-how und Qualität auf eine persönliche Note. Ein tolles neues 1-Stern-Restaurant im Guide MICHELIN 2022.


Titelbild: Chef's Table © Troyka


MICHELIN Star Revelation

Entdecken Sie weitere Stories, die Sie bestimmt gerne lesen werden