Restaurants 1 Minute 28 September 2022

Weltvegetariertag - München, Berlin, Berchtesgaden rein "veggie"!

Mit dem 1. Oktober - dem Weltvegetariertag - beginnt der „Monat der vegetarischen Ernährung“ (World Vegetarian Awareness Month). Schon seit 1977 werden jährlich die Vorteile fleischfreier Ernährung in den Vordergrund gestellt. Für Sie und uns ein hervorragender Grund, mal in ein pflanzenbasiertes Menü einzutauchen und zu genießen! Ganz nebenbei tun Sie etwas für Ihre Gesundheit und tragen zu Tier- und Umweltschutz bei.

Vegetarisch Berlin Berchtesgaden München Tipp der Redaktion

Wir legen Ihnen vier ganz besondere Restaurants ans Herz.


Tian – München (1 MICHELIN Stern & Grüner Stern)

© Ingo Pertramer / Tian
© Ingo Pertramer / Tian

Eine wahre Freude direkt am Viktualienmarkt! Viktor Gerhardinger bietet vegetarische Gerichte mit Geschmack, Tiefgang und Finesse, die durchdacht, unkompliziert und angenehm klar aufgebaut sind. Mit kreativen Techniken verleiht man den ausgesuchten, hochwertigen Produkten eine besondere Intensität. Es gibt ein Menü, das Sie mit vier oder sechs Gängen wählen können. Probieren sollten Sie die alkoholfreie Getränkebegleitung: Nach dem "Trial & Error"-Prinzip entstehen außergewöhnliche Kreationen, z. B. in Form von Kombucha oder Tee-Zubereitungen. Gehen Sie unbedingt noch dieses Jahr hin, das Restaurant wird leider Ende des Jahres schließen.


Green Beetle - München (Grüner Stern)

© Green Beetle
© Green Beetle

Der Name lässt es bereits erahnen: Hier wird in Form von Überraschungsmenüs vegetarisch und vegan gekocht. In dem freundlich-modernen Restaurant ca. 200 m vom Stammhaus der Familie Käfer heißt es "Käfer Goes Green": Von den Produkten bis zur Einrichtung ist man ganz umweltbewusst ausgerichtet. Der Service angenehm locker und geschult. Schön die überdachte Terrasse.


Cookies Cream – Berlin (1 MICHELIN Stern)

© pewpew.productions / Cookies Cream
© pewpew.productions / Cookies Cream

Durch Hotel-Hinterhöfe erreicht man eine unscheinbare Tür, an der man klingeln muss. Über alte Treppen gelangt man in den 1. Stock, und hier in ein lebendiges Restaurant im "Industrial Style". Früher war es ein angesagter Nachtclub, heute gibt es zu elektronischer Musik rein vegetarische Sterneküche. Stephan Hentschel heißt der Chef am Herd. Ausgesprochen durchdacht, klar strukturiert und exakt zubereitet sind seine Gerichte. Geboten wird ein Menü mit fünf bis sieben Gängen. Der Service ist cool und lässig, aber ebenso professionell und sehr gut organisiert. Das gemischte Publikum vom Hipster über den Banker bis zur Familie spricht für sich!


Lockstein 1 - Berchtesgaden (Grüner Stern)

© Barbara Lutterbeck / Lockstein 1
© Barbara Lutterbeck / Lockstein 1

Das ist schon eine besondere Adresse: Durch die schöne Küche gelangt man in das 500 Jahre alte Bauernhaus, das von einem eingespielten Mutter-Tochter-Team geleitet wird. Hier kocht man mit Liebe und Können, und zwar ein vegetarisches Menü mit frischen Gerichten aus regionalen Produkten. Da steht zum Beispiel auf der Karte „Rote Rüben Tatar“, „Kohlrabi-Ravioli mit Kurkuma-Linguine und Estragonsauce“ und zum Dessert „Haselnuss-Apfel in Weinschaumsauce“. Tipp: Auch die beiden hübschen Ferienwohnungen sind gefragt.


Titelbild © pewpew.productions / Cookies Cream

Restaurants

Entdecken Sie weitere Stories, die Sie bestimmt gerne lesen werden